1. Strophe:

Vom Himmel hoch kommt nichts mehr her.
Dort war schon Ausverkauf – der Laden ist leer.
Die Engel und alles, was da sonst noch schwebt,
hat bisher nur für die Menschen gelebt.
Immer im Dienst und ständig auf Trapp,
vorbei mit dem Fliegen, die Flügel sind schlapp.
Erfüllten viel mehr als nur das Soll.
Die Himmelsbewohner haben die Schnauze voll.
Gott sagt, sie sollen erst dann wieder beginnen,
wenn die Menschen sich endlich darauf besinnen,
dass das All, die Natur, der Tag, die Nacht
und die Welt nicht allein nur für sie gemacht.

Share This