1. Strophe:

Winter ist gekommen über´s weite Land, hat dem Herbst genommen, was er irgend fand, was er irgend fand.

2. Strophe:

Alle bunten Blätter sind schon längst verweht, kalt ist nun das Wetter, Frost im Felde steht, Frost im Felde steht.

3. Strophe:

Weiß verschneite Wälder schlafen rings umher. Über kahle Felder ziehen Wolken schwer, ziehen Wolken schwer.

4. Strophe:

Durch die hohen Eichen pfeift der Wind so kalt. Eis liegt auf den Teichen, Schnee im Tannenwald, Schnee im Tannenwald.

5. Strophe:

Dunkel sind die Nächte, doch der Morgen naht: in verschneiter Erde wächst die junge Saat, wächst die junge Saat.

Share This