1. Strophe:

Gottes Sohn ist kommen uns allen zu Frommen hier auf diese Erden in armen Gebärden, dass er uns von Sünde freie und entbinde.

2. Strophe:

Er kommt auch noch heute und lehret die Leute, wie sie sich von Sünden zur Buß sollen wenden von Irrtum und Torheit treten zu der Wahrheit.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- Weihnachtslied Responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="7747839813" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Die sich sein nicht schämen und sein‘ Dienst annehmen durch ein‘ rechten Glauben mit ganzem Vertrauen, denen wird er eben ihre Sünd vergeben.

4. Strophe:

Denn er tut ihn‘ schenken in den Sakramenten sich selber zu Speisen, sein Leib zu beweisen, dass sie sein genießen in ihrem Gewissen.

Share This