1. Strophe:

Es kommt ein seliger Advent, dem unsre Herzen schlagen, da bis zum letzten Erdenend das Kreuz ist hingetragen.

2. Strophe:

Da Ham und Japhet sind zugleich mit Sem im Wort gegründet, das Evangelium vom Reich ist allem Volk verkündet.

3. Strophe:

Da auf der neugebornen Welt mit Schaaren aller Zungen der Herr vom Himmel Mahlzeit hält, wie St. Johann besungen.

4. Strophe:

Und lehnen sich auch noch so sehr die Herren auf in Landen, und droht der Teufel noch so schwer, der Herr wird nicht zu Schanden!

5. Strophe:

Sein Evangelium vom Reich geht aus in alle Enden; sein Geist macht Felsenherzen weich und hält die Welt in Händen.

6. Strophe:

Es kommt ein seliger Advent, dem unsre Herzen schlagen; und wer in Christi Liebe brennt, muss davon sing’n und sagen!

Share This